HERZLICH
WILLKOMMEN

in der Kanzlei Best-Jensen

Ich freue mich über Ihren Besuch auf meiner digitalen Präsenz. 
Ich lade Sie herzlich ein, sich über meine Kanzlei, meine Kernkompetenzfelder und mein eingespieltes Team zu informieren. 

 

 

Als Rechtsanwaltskanzlei bieten wir Ihnen kompetente und schnelle Beratung. 

Wir kämpfen mit Leidenschaft und Einsatz für die erfolgreiche Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen.

 


Dabei haben Vertrauen, Transparenz, menschliches Einfühlungsvermögen und Engagement höchste Priorität.

 

Bei der Durchsetzung Ihrer persönlichen Ziele steht die schnelle und persönliche Erreichbarkeit stets im Vordergrund.

Nur so kann gewährleistet werden, dass der Sachverhalt umfassend ermittelt und

auf dieser Grundlage eine gemeinsame Zielsetzung festgelegt wird,

die letztendlich zu einer schnellen und erfolgreichen Bearbeitung des Mandats führt.

MEINE SPEZIALGEBIETE

KOSTENTRANSPARENZ

 

Guter Rat muss nicht teuer sein, ist aber auch nicht umsonst.
Welche Vergütung ich für meine Tätigkeit als Rechtsanwältin verlangen kann, ist im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Bei der Bemessung wird auf den Gegenstandswert abgestellt, der sich nach dem „Wert“ der Angelegenheit bemisst.

 

Für eine Erstberatung, die Problemanalyse und die Suche nach Lösungen fallen bei Privatpersonen Kosten von höchstens 190,00 € zuzüglich MwSt an (§ 34 RVG).

Für Ihre außergerichtliche oder gerichtliche Interessenwahrnehmung rechne ich nach den gesetzlichen Gebührentatbeständen des RVG ab, wobei anderweitige Vereinbarungen prinzipiell möglich sind.

 

Das Gebührenrecht ist sehr umfangreich. Es lässt sich an dieser Stelle keine pauschale Aussage darüber treffen, wie viel die Inanspruchnahme meiner Hilfe in Ihrer konkreten Angelegenheit kosten wird. Ihre diesbezüglichen Fragen kläre ich gerne vor der Beratung.

Ich arbeite selbstverständlich mit allen Rechtsschutzversicherungen zusammen.

 

Da jeder ein Recht auf gute Rechtsberatung hat, besteht für den Fall, dass Ihre finanziellen Mittel begrenzt sind und keine Rechtsschutzversicherung eintrittspflichtig ist, die Möglichkeit meine Kosten mit der Staatskasse abzurechnen (Beratungs-/Prozesskosten-/Verfahrenskostenhilfe). Gerne erteile ich oder meine Mitarbeiterinnen Ihnen hierzu weitergehende Informationen.​